Akne, trockene Haut, brüchige Nägel, stumpfes Haar... was wäre, wenn es an Zink mangelte? Dieses Spurenelement ist für das reibungslose Funktionieren der Zellen der Epidermis unerlässlich. Beachten Sie, dass die empfohlene Nahrungsaufnahme für Männer 14 mg pro Tag und für Frauen 12 mg pro Tag beträgt.

Zink zur Vorbeugung von Hautproblemen

mehr als 200 chemische Reaktionen notwendig und Zink ist für insbesondere an der Synthese von Proteinen beteiligt. Dieses Spurenelement mit antioxidativen Eigenschaften wirkt auf Wachstum, Atmung, das endokrine System, Immunität, Entzündung, Fortpflanzung und... Sexualität. Für die Haut ist Zink ein wesentlicher Verbündeter! Somit fördert es die Heilung und ist daher an vielen Hautproblemen beteiligt : Psoriasis , Ulcus cruris, Hautinfektionen . Seine Rolle beispielsweise bei Akne ist inzwischen gut belegt. Es würde nicht nur gegen die verantwortlichen Bakterien eingreifen, sondern auch die Entzündungsreaktion begrenzen.

Zinkmangel: Welche Gesundheitsrisiken gibt es?

Die empfohlene Nahrungsaufnahme beträgt 14 mg pro Tag für Männer und 12 mg pro Tag für Frauen. Obwohl Zink in vielen Lebensmitteln enthalten ist – Fisch, Meeresfrüchte, Fleisch, Eier, Getreide, Hülsenfrüchte – sind Mangelerscheinungen weit verbreitet. Tatsächlich erschöpfen der Konsum von Tabak, Kaffee, Tee, Alkohol, die Einnahme von Diuretika sowie Stress die Zinkreserven. Darüber hinaus reduziert die Veredelung von Lebensmitteln, insbesondere von Getreide, Brot und Teigwaren, den Zinkgehalt. Laut Patrick Holford in "Die Bibel der optimalen Ernährung", Editions Marabout, enthält raffiniertes Mehl nur 22% Zink, die restlichen 78% verdunsten während der Verarbeitung. Schließlich wird Zink tierischen Ursprungs wie Eisen besser aufgenommen als pflanzliches : Vegetarier sind einem Zinkmangel stärker ausgesetzt. Verdauungsstörungen, trockene Haut, Akneprobleme mit Heilungsschwierigkeiten, brüchige Nägel, fleckige oder gespaltene und Haarausfall sind die Hauptsymptome eines Zinkmangels.

Lebensmittel reich an Zink

Um einen Mangel sicher zu vermeiden, ist es besser, Ihre Ernährung auszugleichen und Ihre Zinkzufuhr zu überwachen. Zu den reichsten Lebensmitteln pro 100 g gehören:

  • Austern : 16 mg
  • Kalbs- und Schweineleber : 9 mg
  • Weizenkeime : 7 mg
  • Vollkornbrot : 5 mg
  • Rindfleisch, Eigelb und Entenleber : 4 mg
  • Soja : 3 mg
  • Getrocknete Bohnen, Linsen, Erbsen, fetter Fisch, Schalentiere und Nüsse : zwischen 2 und 2,5 mg

Austern und Fleisch vereinen die Vorteile. Diese Lebensmittel stellen nicht nur eine wichtige Zinkquelle dar, sondern haben auch eine ausgezeichnete Bioverfügbarkeit : Es wird vom Körper sehr gut aufgenommen. Andererseits enthalten Lebensmittel wie Vollkornbrot oder Weizenkeime Phytate (Pflanzenfasern), die die Aufnahme von Zink verringern. Gute Nachrichten: Die Natur ist gut gemacht, die Aufnahme von Zink nimmt bei Menschen mit Mangelerscheinungen zu und bei Menschen mit einer höheren Aufnahmemenge ab. Schließlich sollten Sie wissen, dass Wein, natürlich in moderaten Dosen, die Aufnahme von Zink erleichtert.

Wann Zink einnehmen?

Eine Nahrungsergänzung Zink mit kann bei Akne helfen. Im Allgemeinen kann dieses Spurenelement eine Antwort auf Haut-, Nagel- und Haarprobleme geben. Darüber hinaus empfehlen wir die Kombination von Zink und Selen zur Bekämpfung der Hautalterung. ist Bei schwangeren Frauen manchmal eine Zinkergänzung erforderlich, deren Bedarf während der Schwangerschaft steigt, und kann für Vegetarier nützlich sein. Eisen stört die Aufnahme von Zink, daher sollten Sie Nahrungsergänzungsmittel vermeiden, die Eisen mit Zink kombinieren. Schließlich, letzter Rat, wissen Sie, dass die Aufnahme von Zink auf nüchternen Magen höher ist als während einer Mahlzeit.

Das Heilmittel für die Haut

Es ist oft schwierig, seine Essgewohnheiten zu ändern. Deshalb bieten viele Hersteller Nahrungsergänzungsmittel oder Medikamente mit Spurenelementen an.

Um Ihre Haut mit Oligos zu pflegen, entdecken Sie die wichtigsten Produkte in unserem Medikamentenführer.