Der Hase schätzt vor allem kühle Atmosphären, denn fünfzehn Grad reichen für sein Glück. Auf der anderen Seite schwächen Temperaturen in der Nähe von 30 °C seinen Körper unaufhaltsam, besonders wenn sie anhalten.

Der Körper des Kaninchens ist in der Lage, während der Hitze seine optimale Temperatur zu halten, jedoch nur für kurze Zeit. Darüber hinaus ist es Sache des Meisters, die Schritte sicherzustellen, die seine Körpertemperatur senken.

Das Kaninchen ist sehr hitzeempfindlich

Ein homéothermes Tier

hydratation du lapin

Wie der Mensch ist das Kaninchen ein Tier homöothermisches. Das bedeutet, dass sein Körper bei einer bestimmten Temperatur am besten funktioniert... in diesem Fall 39 ° C. Wenn seine innere Wärme unter 38 oder über 40 sinkt, werden die Verdauungs- und Stoffwechselprozesse im Körper des Tieres so weit verlangsamt, dass seine Gesundheit gefährdet wird.

Eine besondere Anatomie

Beim Menschen gelingt die Regulierung der Innentemperatur recht gut, vor allem durch Schweiß. Das Kaninchen hat leider nicht so viel Glück, da es außer unter den Beinen und am Kinn fast keine Schweißdrüsen hat. Es sind vor allem seine langen Ohren, die es ihm ermöglichen, seinen Körper vor extremen Temperaturen zu isolieren. Ihre mehr oder weniger große Vaskularität dient als Sicherheitsventil, das leider sehr schnell an seine Grenzen stößt.

Die Bedeutung des Baus für das Kaninchen

Ein Wildkaninchen hat die Möglichkeit, in seinen zu schlüpfen, Bau wo es immer kühler ist als draußen. Das Hauskaninchen hat nicht so viel Glück. Steigt die Temperatur, bleibt dem Hauskaninchen nichts anderes übrig, als sich auf eine kalte Fläche (Fliese) zu legen, wenn es Glück hat, eine in Reichweite zu finden.

Fülle deine Schüssel regelmäßig mit Wasser

Eine gute Flüssigkeitszufuhr spielt eine wesentliche Rolle bei der Regulierung der Temperatur des Kaninchens. Die Ankunft von frischem Wasser in seinen Eingeweiden hat eine sofortige Wirkung auf das Gewebe und das Blut um sie herum. Achten Sie jedoch darauf, niemals Eiswasser zu geben, das Ihr Kaninchen krank machen oder sogar töten könnte.

Geben Sie ihm bei heißem Wetter einen Drink mit einer Pipette

Das Kaninchen hat nicht unbedingt den Reflex zu trinken, wenn sein Körper stark entlastet wäre. Deshalb muss unbedingt darauf geachtet werden, dass frisches Wasser um jeden Preis in die inneren Organe gelangt. Wenn er nicht aus seiner Schüssel oder, schrauben Sie die Pipette ab Tränke trinkt und geben Sie ihm von Hand etwas zu trinken. Er wird eher dazu neigen, Wasser zu trinken, wenn Sie das Mundstück in den Mund nehmen. Eine Spritze ohne Nadel ist ideal, wenn er wirklich nicht saugen möchte. Eventuell können Sie dem Wasser eine kleine Menge Ananassaft hinzufügen, um das Getränk angenehmer zu machen.

Was tun, um ein krankes Kaninchen zu kühlen? Das Kaninchen an den kühlsten Platz im Haus zu stellen, ist ein offensichtlicher Reflex. Sie können die Außenseite seiner Ohren mit einem Sprühgerät befeuchten, aber den Rest seines Körpers dürfen Sie nur im Notfall nass machen. Denken Sie daran, dass Ihr Kaninchen zerbrechlich ist und dass der kleinste Luftzug ihn krank machen kann, wenn er nass wird. Biete ihr frische Fruchtsäfte oder Kräutertees bei Zimmertemperatur an, um sie zum Trinken anzuregen. Dr. Elisabeth Tané, Tierärztin.