Wussten Sie, dass es in Frankreich sieben verschiedene Regionen der Austernproduktion gibt? Jeder hat seine Besonderheiten zur Freude der Feinschmecker. Wie wählen Sie Ihre Austern aus? Eine kleine Tour durch Frankreich, um diese Muschel das ganze Jahr über besser zu schätzen.

Huîtres

Normandie-Nordsee-Austern

Der ganze Norden Frankreichs produziert Austern, von der belgischen Grenze bis zum Mont Saint-Michel. Diese profitieren von den höchsten Gezeiten in Europa, was ihren Planktonreichtum begünstigt.

Besonderheit: salziger Geschmack, Farbe von grau bis blaugrün. Manche finden sogar einen leicht nussigen Geschmack.

Offizielles Qualitätszeichen: Appellation Huîtres de Normandie

Zu servieren mit: einem gekühlten Weißwein

Das Rezept: Austern mit gebutterten Äpfeln, aromatisiert mit Calvados

Austern aus der Nordbretagne

Vom Mont Saint-Michel bis zum Hafen von Brest gibt es im Norden der Bretagne viele Austernbänke. Flach oder hohl, hier gibt es beide Varianten zur Freude aller Feinschmecker.

Besonderheit: knusprig, mit etwas Jodgeschmack und einer hübschen blaugrünen Farbe

Offizielles Qualitätszeichen: Appellationen Oysters aus der Bretagne und Hollow

Zu servieren mit: einem bretonischen Quellwasser

Das Rezept: Warme Austern auf Artischocken-Basis aus der Bretagne, Kräutervinaigrette

Austern aus der Südbretagne

Von der Bucht von Douarnenez bis zur Loire-Mündung bietet die südliche Bretagne auch Austern, die von Kennern geschätzt werden. Von Tiefwasser bis praktisch Süßwasser sind die Brutgebiete sehr vielfältig, was die angetroffene Vielfalt erklärt.

Besonderheit: ein frischer Geschmack und eine meerblaue Farbe

Offizielles Qualitätszeichen: Appellationen Oysters aus der Bretagne und Hollow

Zum Servieren: ein Sekt

Das Rezept: Austerncappuccino mit Blumenkohlcreme

Austern aus dem Pays de Loire

Von der Mündung der Loire bis zur Küste der Vendée profitiert die Auster des Pays de Loire von reinem, sehr salzigem Wasser, das reich an Plankton ist. Diese Region bietet somit Schalentiere, die die anspruchsvollsten Geschmacksnerven befriedigen.

Besonderheit: ein fruchtig-nussiger Geschmack und eine jadegrüne Farbe

Offizielles Qualitätszeichen: Appellation   Oysters Vendée Atlantique

Zum Servieren: ein Gros-Plant sur lie

Das Rezept: Cocktail-Austern auf Kartoffeln aus Noirmoutier, Schnittlauch und gesalzene Butter aus Guérande

Poitou-Charentes-Austern

Die Austern von Marennes Oléron, die sich einen wohlverdienten Ruf erarbeitet haben, präsentieren wir nicht mehr. Aber auch die Ile de Ré und die Umgebung von La Rochelle sind nicht zu übersehen.

Besonderheit: ein Geschmack von junger Haselnuss und eine unnachahmliche Farbe, tiefes Blaugrün dank einer spezifischen Mikroalge des klaren

Offizielles Qualitätszeichen: Namen Oysters Marennes Oléron, Oysters Islands, Oysters fine green light red label, Servieren mit:

Zu servieren mit: einem Wein aus der Region Charente

Das Rezept: Kleine Austernpuffs mit Pineau des Charentes

Austern von Arcachon-Aquitanien

Ah, die Schönheiten des Beckens von Arcachon... und seine saftigen Austern. Denn in dieser Oase der Ruhe entwickeln sie sich zu einem unnachahmlichen Geschmack.

Besonderheit: ein Geschmack von Steinpilzen mit frischer Butter

Offizielles Qualitätszeichen: Appellation Huîtres Arcachon-Cap Ferret

Zum Servieren: ein Entre-Deux-Mers

Das Rezept: Austernspieß mit Bayonne-Schinken und Espelette-Pfeffer

Mediterrane Austern

Was, Sie wussten nicht, dass Austern im Mittelmeer gefunden wurden? Dennoch sind sie saftig. Genießen Sie ohne Verzögerung diese Muscheln aus den Becken von Thau und Leucate oder sogar aus dem Golf von Lion und Korsika.

Besonderheit: ein leicht nussiger Geschmack und eine aschige Farbe

Offizielles Qualitätszeichen: Name   Austern aus Bouzigues, Austern offenes Meer, Austern Cap Leucate

Zum Servieren: ein bernsteinfarbener Wein

Das Rezept: Austern in Fenchelschale und Tomaten-Granita